direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

SmarTower

Das von der Investitionsbank Berlin geförderte ProFIT Projekt "SmarTower" hat als Projektgegenstand die Erforschung eines neuen Mastsystems für Windenergieanlagen.

Ausgangssituation

Lupe

Moderne Windenergieanlagen (WEA) sind im Wesentlichen groß skalierte Varianten früherer Klein- und Mittelanlagen. Die Anlagenleistung wurde über Skalierung bekannter Techniken sowie über die Erhöhung von Wirkungsgrad und Zuverlässigkeit verbessert. Nach heutiger Technologie steigt die Effizienz einer WEA in etwa linear mit der Masthöhe, der Aufwand jedoch überproportional. Bei etwa 100 Metern Mastlänge wird ein Punkt erreicht, ab dem das Kostenwachstum des Masts den Effizienzgewinn übersteigt. Der Mast ist somit das Effizienz begrenzende Merkmal einer WEA. Weitere verbesserbare Eigenschaften ergeben sich aus dem Kreisquerschnitt heutiger Masten: Vor dem Mast bildet sich ein Windstau, aus dem sich beim Vorbeistreichen des Rotorblattes unvorteilhafte dynamische Belastungen des Rotors und des Turmes ergeben.

Ziele des Forschungsprojektes

Ziele des SmarTower-Projektes sind die Erforschung eines verbesserten Mastsystems für WEA und die anschließende Herstellung der Marktreife des SmarTowers.
Das verbesserte Mastsystem soll erreicht werden durch:

  • eine Mastform für einen reduzierten Windwiderstand,
  • einer modularen Leichtbaustruktur des Mastes und
  • einem bodennahen Azimutlager zur Windnachführung der Anlage.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Gefördert durch

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Tim Stock
Tel.: +49 (0)30/314-24457
Raum PTZ 331