direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

PNU Workshop 2007

Sustainibility in Manufacturing-Remanufacturing for a Closed-Loop Economy

Die Pusan National University (PNU), das Korea National Cleaner Production Center (KNCPC), die Technische Universität Berlin (TU-Berlin) aus dem Netzwerk innovative Kreislauftechnologien (NiK) und die University of Michigan veranstalten am 7. Juni 2007 einen Workshop mit dem Titel „Sustainability in Manufacturing - Remanufacturing for a closed-loop economy" in Pusan, Südkorea.

Das Remanufacturing von Produkten und Komponenten, das heißt, die erneute Verwendung von Ressourcen, stellt für die Welt eine große Herausforderung dar, an die, aufgrund global vernetzter Wertschöpfungsketten, nur auf internationaler Ebene herangegangen werden kann. Das Ziel des Workshops ist es, koreanische, deutsche und amerikanische Teilnehmer aus Forschung und Industrie zusammenzuführen, um Synergien einer so entstehenden internationalen Kooperation zu nutzen und das internationale Know-how auf dem Gebiet Remanufacturing zu bündeln. Gemeinsame Projekte, wie zum Beispiel der Aufbau eines Weiterbildungsprogramms für Fach- und Führungskräfte koreanischer Unternehmen und ein Deutsch-Koreanisches Forschungslabor, sollen etabliert werden.

Das KNCPC ist Mitglied des Korea Institute of Industrial Technology (KITECH), welches 1999 mit Unterstützung des Koreanischen Ministeriums für Handel, Industrie und Energie (MOCIE) gegründet wurde. KNCPC ist verantwortlich für nachhaltige umweltorientierte Industrieentwicklungspolitik und fördert internationale Kooperationen.

Im Rahmen der Kampagne „Korea und Deutschland - Partner in Forschung und Entwicklung" unterstützt das deutsche Bundesministerium für Bildung und Forschung die Aktivitäten der Technischen Universität Berlin (TU-Berlin) in Korea. Die TU-Berlin mit dem Fachgebiet Montagetechnik und Fabrikbetrieb des Instituts für Werkzeug¬maschinen und Fabrikbetrieb gehört zu den führenden Universitäten im Bereich Demontage und Remanufacturing von Produkten.

Das NiK ist ein Zusammenschluss von 37 deutschen Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus dem Bereich der Kreislaufwirtschaft. Im Rahmen dieser sollen die eingesetzten Rohstoffe über den Lebenszyklus eines Produkts hinaus wieder in den Wertschöpfungsprozess zurück gelangen. Das Tätigkeitsfeld des NiK umfasst die Gebiete Produktenwicklung, Entsorgungslogistik in Industrie, Handel und Dienstleistung sowie Strategieentwicklung der Unternehmen als auch der Kreislaufwirtschaft selbst.

Ziel des NiK ist es, Grundlagenforschung, angewandte Forschung und industrielle Anwendung konsequent zu vernetzen und den effizienten Wissenstransfer zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu ermöglichen. Der am 7. Juni in der Pusan National University stattfindende Workshop bietet die Möglichkeit dieses Ziel, in Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Institutionen und Ländern, zu verwirklichen.

Die TU-Berlin wird im Weiteren gemeinsam mit dem deutschen Umweltbundesamt auf der internationalen Umweltfachmesse ENVEX 2007, die vom 11. - 14. Juni im COEX in Seoul stattfindet, vertreten sein.

Sustainibility in Manufacturing-Remanufacturing for a Closed-Loop Economy

The Pusan National University (PNU), the Korea National Cleaner ProductionCenter (KNCPC), the Technische Universität Berlin (TU-Berlin) from the Network of innovative Closed-Loop Technologies (NiK), and the University ofMichigan will hold a workshop under the title „Sustainability in Manufacturing – Remanufacturing for a closed-loop economy“ in the city of Pusan, Southkorea.

Remanufacturing of products and components, that is, the task of creating aclosed-loop economy, has become, due to the ongoing globalization process, agreat challenge that can only be approached on an international basis. The goal of the workshop is to merge the international know-how on the field ofremanufacturing and thereby bring Korean, German, and US-American partners together to form a solid foundation for future conjoint projects. Theseprojects include for instance the buildup of an advanced vocational training program for specialized personnel and executives of Korean companies and a new German-Korean research lab.

The KNCPC is a member of the Korea Institute of Industrial Technology (KITECH), which was established in 1999 with support of the Korean Ministry of Commerce, Industry and Energy (MOCIE). The KNCPC is responsible for sustainable and environment-oriented industrial development policies and supports international cooperations.

Within the framework of the „Korea and Germany – Partners in Research and Development“ campaign, the German Federal Ministry of Education and Research supports the activities of the Technische Universität Berlin (TU-Berlin) in Korea. The TU-Berlin with the Institute for Machine Tools and Factory Management (IWF) at the Production Technology Center (PTZ) is one of the leading universities in the field of disassembly and remanufacturing of products.

The NiK is an association of 37 German research establishments and companies from the closed-loop sector, in the scope of which the following question is investigated. How can resources, once used during assembly, re-enter the manufacturing process after the completion of the life cycle of the product for which they were initially intended? The fields of activity of the NiK include product development, waste management in industry, retail- and the service sector as well as strategic planing for companies and the closed-loop economy itself.

The goal of the NiK is to consequently combine fundamental research, applied research and industrial application in order to facilitate the efficient transfer of knowledge between the economy, sciences and politics. The workshop that takes place at the Pusan National University on June 7th will enable the participating institutions and countries to put this goal into effect.

The TU-Berlin, in cooperation with the German Federal Environment Agency, will furthermore be present at the international environmental exhibition ENVEX 2007, which will take place at the COEX in Seoul from June 11th – 14th.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe