direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Exkursion zur Turbine Airfoil Coating and Repair GmbH (TACR)

Abb. Exkursionsteilnehmer im Sommer Semester 2012 im Rahmen der Lehrveranstaltung Montagetechnik
Abb. Exkursionsteilnehmer im Sommer Semester 2012 im Rahmen der Lehrveranstaltung Montagetechnik
Lupe

Im Rahmen der Veranstaltung „Montagetechnik“ wurde, wie in jedem Semester, unter der Leitung von Herrn Soner Emec eine Exkursion zu einem produzierenden Unternehmen im Berliner Raum angeboten. Das  Fachgebietes Montagetechnik und Fabrikbetrieb ermöglichte den Studierenden am 02.07.2012 eine Führung durch das Werk der Turbine Airfoil Coating and Repair GmbH (TACR).

TACR ist ein Joint Venture von Siemens und der Chromalloy Gas Turbine Corporation, San Antonio, Texas/USA und wurde vor 15 Jahren gegründet. Im Berliner Werk, welches auch die verlängerte Werkbank der Siemens Gasturbinenproduktion in der Berliner Huttenstraße genannt wird, werden rund 40.000 Gasturbinenschaufeln pro Jahr von ca. 200 Mitarbeitern beschichtet und repariert. Dabei macht das Unternehmen jährlich 35 Millionen Euro Umsatz. Genauer werden dabei neue Gasturbinenschaufeln mit metallischen und keramischen Schutzschichten versehen als auch bereits durch den Betrieb beanspruchte Schaufeln durch Beschichtungen und Reparatur wieder instandgesetzt.

Neben der prozessseitigen Anforderungen der Turbinenschaufelfertigung, wie die hohe Maßhaltigkeit(-genauigkeit) und Sensibilität der verwendeten Materialien, ergeben sich durch die zum Teil großen Abmaße und hohen Gewichte der Bauteile gesteigerte Anforderungen an deren Handhabung. Aus Sicht der Montagetechnik wurde bei dieser Exkursion der Fokus auf die Prozesse der Bauteilhandhabung und allgemeiner der Sekundärmontage gelegt.

Ziel der Exkursion bestand darin, die angewendeten Handhabungsprozesse zu identifizieren und anschließend unter Einbeziehung des in der Vorlesung behandelten Lehrstoffes in einer Hausaufgabe zu bewerten und zielgerichtete Verbesserungsvorschläge auszuarbeiten.

Die Exkursion startete mit einer allgemeinen Einführung in die TACR GmbH und der Turbinenschaufel-Wiederaufarbeitung. Nach der Einführung, wurden die Studierenden vom Wareneingangslager ‘downstream’ über die Produktions- und Montageprozesse hin zur Endabnahme, Qualitätsprüfung und abschließenden Fertigteileinlagerung geführt. Neben den zahlreichen Möglichkeiten direkt  in der Fertigung Fragen zu Prozessen oder Betriebsmitteln zu stellen, wurde die Exkursion mit einer Diskussionsrunde abgeschlossen.

 

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe