direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Hydroadhesives Vereinzelungssystem

Lupe
Lupe

Das automatisierte Vereinzeln biegeschlaffer Materialien wie Folien, Papier und Textilien aus dem Stapel ohne Beeinflussung des Ordnungszustandes der verbleibenden Stapellagen konnte bisher nur für Materialien mit geringen Reibzahlen wie Papier zuverlässig realisiert werden. Ziel des hier berichteten Projektes war die systematische Entwicklung von Verfahren sowie Greif- und Rückhaltekomponenten für das automatisierte Vereinzeln von textilen Zuschnitten. Dazu wurden in einer Prozessanalyse analytisch und experimentell Material- und Prozesskenngrößen sowie Eigenschaften der Vereinzelungsaufgabe ermittelt. Zur reproduzierbaren Einstellung des Prozesses wurden die thermodynamischen, kinematischen und tribologischen Verhältnisse z.T. mit der Finite Elemente Methode (FEM) modelliert und Übertragungsfunktionen abgeleitet. Ein prototypisches Vereinzelungssystem, bestehend aus hydroadhäsiven Greifmodulen, Sensorik und Hubsystem zur Bereitstellung von Zuschnittstapeln sowie Bürsten und Druckluftsystemen zur Sicherung der Stapellagen, wurde konzipiert und realisiert. Über eine Stapelüberwachung konnten geringe bis mittlere Störungen der Stapelordnung identifiziert werden. Mit Hilfe eines adaptiven Greifsystems konnten durch Versetzen der Greifpunkte die Störungen überwiegend kompensiert werden. Eine Erprobung erfolgte anhand von Vereinzelungsversuchen mit textilen Stapeln unterschiedlicher Materialtypen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe