direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Alternative Abwärmenutzungskonzepte bei Schiffs- und Bahnantrieben und Blockheizkraftwerken

Überblick

Die Nutzung der Abwärme von Verbrennungskraftmaschinen zur zusätzlichen Erzeugung elektrischer oder mechanischer Arbeit stellt eine wirksame Maßnahme zur Erhöhung des Wirkungsgrads und damit zur Verringerung des Kraftstoffverbrauches bei gleicher Leistung dar. Zusätzlich wird die Belastung der Umgebung durch heiße Abgase vermindert. Die von der Amovis GmbH in Berlin entwickelte Technologie zur Rekuperation von Abwärme aus Verbrennungskraftmaschinen stößt in den Bereichen PKW und Nutzkraftfahrzeuge auf steigendes Interesse. Die Übertragung der Technologie auf die Anwendungsgebiete Bahn, Schiff und Blockheizkraftwerk birgt hohe Potentiale, da die Leistungsklassen der entsprechenden Motoren höher sind und der Absolutwert der Einsparungen damit größer ist.

Im Rahmen des Projekts „Alternative Abwärmenutzungskonzepte bei Schiffs- und Bahnantrieben und Blockheizkraftwerken" sollen physikalische, technologische und wirtschaftliche Parameter bestimmt werden, die eine Übertragung der vorhandenen Technologie in die neuen Anwendungsgebiete beeinflussen. Es werden Umsetzungskonzepte generiert und bewertet, um das Einsatzpotential für die Anwendungsgebiete Bahn, Schiff und Blockheizkraftwerk zu erfassen. Im Sinne des Simultaneous Engineering erfolgt zugleich die Betrachtung produktionstechnischer Aspekte, um die Bedürfnisse einer perspektivischen Serienproduktion bereits in der Frühphase der Technologieentwicklung zu berücksichtigen.

Projektpartner

  • Amovis GmbH Berlin
  • FHTW Berlin, Kompetenzzentrum Energie und Umwelt (Prof. Dr.-Ing. P. Bittrich)
  • TU Berlin, Institut für Land- und Seeverkehr, Fachgebiet Schienenfahrzeuge (Prof. Dr.-Ing. M. Hecht)
  • TU Berlin, Institut für Land- und Seeverkehr, Fachgebiet Entwurf und Betrieb maritimer Systeme (Prof. Dr.-Ing. G. Holbach)
  • TU Berlin, Institut für Energietechnik, Fachgebiet Energieverfahrenstechnik und Umwandlungstechniken regenerativer Energien (Prof. Dr. rer. nat. F. Behrendt)

Förderung

Dieses Projekt wird gefördert durch die Technologiestiftung Innovationszentrum Berlin (TSB).

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe